Skip to main content

PREPPER SHOP KRISENVORSORGE

BESSER HABEN ALS BRAUCHEN – Willkommen in der Welt der Prepper!

 

Ein Prepper Shop ist für einige Menschen unbekannt. Als ich das erste Mal das Wort „Prepper“ hörte, konnte ich mir so gar nichts darunter vorstellen. Das Wort „Prepper“ wird abgeleitet aus dem Englischen „prepare“ oder „prepared“ was übersetzt bedeutet „vorbereitet sein“. Mit dieser Assoziation wird klar, ein „Prepper“ ist ein „Vorbereiteter“.

 

PREPPER SHOP

 

Internetseiten und Videos von Preppern sind meist „Männersache“. Da geht es um riesige Wasservorräte, Stromaggregate, gepanzerte Fluchtfahrzeuge und der Bau eines privaten Bunkers. Wer den Platz und das Geld dazu hat, der sollte das auch tun.

Wer das nicht in diesem Maßstab umsetzen kann, der findet Tipps und Anregungen wie man Produkte auch mehrfach verwenden kann hier auf unserer Seite. Es werden auch Dinge angesprochen, die uns Frauen am Herzen liegen.

Eine weitere Überlegung diese Internetseite, als Prepper Shop, zu erstellen hat nicht nur mit aktuellen Ereignissen zu tun, sondern  auch viel mit unserer eigenen Vergangenheit.

 

____________________________________________________________________________________________

Renè:

Als ehemaliger Armee-Angehöriger kenne ich die Herausforderungen mit wenig auszukommen nur zu gut. Auf Patrouille bei Hitze, Regen und Sturm und bei -28 Grad Celsius in einem Zelt im Freien zu übernachten, hat mich geprägt.

Es ist nicht amüsant nach einer kalten Nacht im Schlamm aufzuwachen. Der Kanonenofen hatte das zehn Mann Zelt über nacht gut geheizt und den gefrorenen Boden aufgetaut. Mein Kamerad gegenüber lag mit dem Gesicht in einer Pfütze und blubberte beim Ausatmen.

Das Manöver ging über fünf Tage. Was hätte ich damals darum gegeben wetterfeste Outdoor Kleidung zu haben, und nicht jeden Tag nasse Füße in nassen Filzstiefeln.

Das Klo war der Wald. Mit dem Klappspaten in der Hand suchte sich jeder sein stilles Örtchen. Und nachts kamen die Wildschweine in unser Lager, auf der Suche nach Futter.

____________________________________________________________________________________________

 

Mir ist es wichtig, Dir nicht nur irgendwelche Produkte aufzulisten, sondern Dir auch die Anwendung und das WARUM hinter diesen Prepper Produkten zu erläutern. Aus diesem Grund findest Du auch viele Videos, Survival Tipps und Geschichten von meiner Uroma auf dieser Prepper Shop Seite.

Zum Beispiel ist eine gute Notfallvorsorge mit ausreichend zu Trinken und zu Essen sehr wichtig. Zur Vorsorge ist es empfehlenswert sich mit Sachen einzudecken die ungekühlt lange Haltbar sind.

 

PREPPER SHOP – Vorbereitung ohne in Panik zu verfallen

„Ach wie fern ein Unglück ist, wenn es uns nicht selbst betrifft“ (Unbekannt)

 

Denke einmal über die Finanzkrise in Griechenland nach. Den Reaktorunfall in Tschernobyl, der Tsunami in Thailand, das Erdbeben in Japan mit der Zerstörung des Reaktors in Fukushima oder die Überschwemmungen in Deutschland an Elbe, Donau und Rhein. Oder Aktuell: Corona.

Es geht hier nicht darum Angst zu schüren oder Weltuntergangs-Szenarien zu prophezeien. Unglücke, Epidemien und Katastrophen gibt es schon so lange wie die Erde existiert. Heut zu Tage haben wir aber das Wissen und die Möglichkeiten uns vorzubereiten.

Mir geht es darum, gewisse Zeiträume in Krisensituationen als Krisenvorsorge mit einem Notfallplan zu überbrücken bzw. zu überstehen. Es geht um Schutz für Dich, Dein zu Hause und der Schutz Deiner Liebsten.

Eines ist Fakt: in den meisten Krisen fällt früher oder Später der Strom aus. Entweder durch mechanische  Beschädigungen wie Sturm, Wasser oder Terror. Oder weil der Mensch nicht mehr in der Lage ist, sei es gewollt (Streik) oder ungewollt (Epidemien) den Strom in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Das dies gar nicht soweit hergeholt ist, zeigen uns die 30 Stunden, Berlin im dunkeln.

 

Krisenvorsorge bei Stromausfall

 

Im Berliner Stadtteil Köpenick fiel im Februar 2019 für mehr als 30 Stunden der Strom aus.

___________________________________________________________________________________________

Annett:

Ich arbeitet im Berliner-Handel und habe meine Lehrlinge in diesem Zusammenhang einmal gefragt: “Was ist das schlimmste Szenario das ihr euch vorstellen könnt?” Alle fünf im Alter von 16 Jahren (erstes Lehrjahr) bis 23 Jahren (drittes Lehrjahr) haben einstimmig als erste Antwort gegeben: “Das Internet fällt aus!”

Erst nach weiterem Überlegen kam: Stromausfall. Welch Wunder, daran hängt ja auch das Internet! Erst danach wurden andere Katastrophen aufgezählt: Überschwemmung, Feuer, Tornado, Vulkanausbruch und Attentate.

Aber es kamen auch Antworten wie: Zombi-Apokalypse und Angriffe von Außerirdischen. Ich glaube vor 30 Jahren wären auch Godzilla und King Kong aufgezählt worden. Egal welche Bedrohung uns ereilt, Fakt ist eines: fällt der Strom aus wird unser gewohntes Leben auf den Kopf gestellt.

____________________________________________________________________________________________

 

Die Menschheit aber gräbt sich buchstäblich selbst den Strom ab. Es ist gut, dass nach erneuerbaren Energiequellen gesucht wird. Aber die schnelle Abschaltung der Fossilen Energiegewinnung wird nicht gerade dazu beitragen unsere Stromlöscher zu stopfen. Und die werden immer größer.

Es müssen Netzreserven geschaffen werden, aus Kraftwerken die eigentlich stillgelegt werden sollen. Wenn ein Blackout kommt, wie im August 2003 in Amerika, wo die gesamte Ostküste und Teile von Kanada für 5 Tage ohne Strom waren, dann legt man nicht einfach den Hebel um und der Strom ist wieder da. Es ist sehr viel komplexer.

Das Hochfahren des Netzes benötigt ein vielfaches an Kapazität mehr, als der normale Betrieb. In Simulationen wurde festgestellt, dass Kühlschränke, Tiefkühler und Pumpen SOFORT die volle Stromlast ziehen und zwar in allen Haushalten und Gewerben gleichzeitig. Womit ein Domino-Effekt auftritt.

Der fehlende Strom wird aus anderen Bereichen gezogen, z.Bsp. aus dem angrenzenden Nachbar Segment wodurch dort der Strom ebenfalls wegen Netzüberlastung ausfällt. Wir brauchen ja nur mal etwas weiter darüber nachdenken und stellen fest, so ein Stromausfall kann dann schon mal ein paar Tage oder ein paar Wochen dauern.

Wenn der Strom ausfällt, kann jeder einzelne von uns helfen das Stromnetz schneller wieder hochzufahren. Zieh den Stecker vom Kühlschrank, Tiefkühler, Klimaanlage und Pumpen. Somit sind die Hauptlast Abnehmer vorübergehend stillgelegt, bis sich das Stromnetz wieder stabilisiert hat.

 

Hier habe ich mal eine Buchempfehlung die mir ein Elektriker-Meister gab. Er meinte dieses Buch ist sehr gut recherchiert und leider keine Utopie.

 

Strombedarf der Menschheit wächst

Autos sollen künftig nur noch mit Strom fahren. Die meisten neu gebauten Häuser sind intelligent. Sie sind Smart-Home. Alles funktioniert elektrisch. Der Kühlschrank bestellt per Internet, die Markise fährt automatisch bei Wind und Regen ein und die Kamera meldet einen Besucher an der Haustür wenn der Postbote kommt.

Wenn der Strom ausfällt können wir die Toilette nicht mehr benutzen weil das Zu- und Abwasser durch elektrische Pumpen im Wasserwerk nicht mehr bereitgestellt werden kann. Auch wenn Benzin da ist, die Zapfsäulen pumpen das Benzin mit Strom in unsere Autos.

Schauen wir mal wieder nach Amerika. Wenn ein Wirbelsturm droht, kaufen die Leute die Läden leer. Wasser, Konserven und Batterien stehen ganz oben auf der Einkaufsliste. Und alle, wirklich alle sind unterwegs um sich vorzubereiten. Es sei denn, sie sind so wie wir, Prepper!

Aber was passiert wenn wir keinen Strom mehr haben? Es muss noch nicht einmal eine Krise sein, kein Anschlag oder ein Feuer. Hacker können ebenfalls enormen Schaden anrichten!

Wenn ein Notfall eintritt sollten wir also vorbereitet sein. Auf der Internet Seite der Bundesregierung www.bbk.bund.de gibt es Hinweise und Tipps die zwar gut sind, aber sehr allgemein gehalten und sich nur auf zwei Wochen beziehen.

Hier auf meiner Prepper-Seite will ich in die Tiefe gehen und Dir hilfreiche Tipps geben was Du alles brauchst um gut vorbereitet zu sein, auch wenn es Monate dauert bis alles wieder “Normal” ist.

Nun lasse uns aber mit den einzelnen Prepper Produkten und Ausrüstungsgegenständen beginnen. Ich hoffe, dass auch Du ein Prepper wirst, und Dich sowie Deine Familie auf alle Eventualitäten vorbereitest.

 

 

PREPPER SHOP – BESSER HABEN ALS BRAUCHEN

Wenn meine Internetseite hilfreich für Dich ist, dann empfehle sie weiter an Menschen von denen Du möchtest, dass auch sie gut vorbereitet sind für einen Notfall.

PREPPER SHOP | AUSRÜSTUNG

Wasser Nahrung Strom Licht Wärme Sicherheit Kommunikation Navigation