Skip to main content

Notfallverpflegung

 Wie sinnvoll ist Vorratshaltung ?

 

Anfang 2020 die Bundesregierung empfiehlt: Legen Sie sich einen Notfallverpflegung von 10 Tagen an!

Viele Menschen befolgen den Aufruf sich eine Notfallverpflegung anzulegen, und schnell sind Mehl, Nudeln und Toilettenpapier Mangelware in den Geschäften. Auch Konserven mit Fertiggerichten und Eintöpfen werden massig gekauft.

Aber wie sinnvoll ist so eine Notfallverpflegung und ein Überlebenspaket?

Viele der Leute legen sich aber keine Notfallverpflegung zu. Weil sie es einfach nicht für nötig halten, oder einfach nicht wissen wo sie diese lagern sollen.

Unter der Rubrik Nahrung möchten wir Dir aufzeigen wie Du mit wenigen Sachen ein Überlebenspaket schnüren kannst. Womit Du lange durchhältst, und dieses auch gut und vor allem platzsparend lagern kannst.

Fertiggerichte und Konserven

 

Die Bundesregierung empfiehlt Konserven als Notration weil man diese auch kalt essen kann.  Wenn Du Dich für Fertiggerichte und Konserven als Notfallverpflegung entschieden hast, musst Du einiges beachten.

Ein Dosenöffner ist Pflicht und schnell beschafft. Aber: denke an das Mindesthaltbarkeitsdatum der Konserven!

Es ist bei Fertiggerichten sinnvoll ein Rotationsprinzip einzuhalten. Die neugekauften Dosen nach hinten und die vorne stehenden Büchsen und Gläser regelmäßig verbrauchen.

Wenn Du Dir die Dosen aber nur als Prepper Überlebenspaket anlegst macht das für Dich wenig Sinn. Ich esse sehr selten ein Fertiggericht aus der Dose. Vielleicht mal auf der Arbeit, weil ich vergessen habe mir etwas einzupacken.

Auch ich habe in meiner Anfangszeit als Prepper mir Fertiggerichte in Dosen als Notfallverpflegung hingestellt. Die Lagerung nimmt Platz weg. Vieles habe ich nach ein paar Jahre weggeworfen, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten war und die eine oder andere Dose sich auch schon aufblähte.

Wenn es jedoch schnell gehen muss und Du keine Möglichkeit zum kochen hast, dann ist so eine Konserve zum Beispiel mit Bohneneintopf schon ok. Aber kaufe sie nicht Palettenweise sondern nur 1-2 Büchsen pro Person, so dass Du sie auch schnell essen kannst.

FAZIT: Wenn Du in Deinem normalen Alltag viele Fertiggericht verbrauchst und das Rotationsprinzip einhalten kannst, dann sind Konserven als Prepper Überlebenspaket für Dich die richtige Wahl.

getrocknete Lebensmittel

 

Um wirklich gut vorbereitet zu sein, und nicht ständig seinen Lebensmittelvorrat zu überwachen, der legt sich am besten ein Überlebenspaket mit getrockneten Lebensmitten zu.

Um Platz zu sparen und im Notfall eine üppige Vielfalt auf den Tisch zu bringen, ist es sehr wichtig zu überlegen was ich als Notfallverpflegung einlagere.

Zu den getrockneten Lebensmitteln gehören in erster Linie Getreide und Hülsenfrüchte. Letztere liefern wertvolle Proteine, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.

Anhand eines Beispiels möchte ich Dir zeigen wie vielseitig so ein Päckchen Hülsenfrüchte sein kann. Nehmen wir 500g trockene Kichererbsen. Was können wir damit alles machen?

Ich kann sie für 12 Stunden einweichen und dann daraus eine Suppe kochen. Je nachdem was ich da habe. Speck und Zwiebeln anbraten, Kichererbsen und Wasser dazu, 20 min kochen lassen abschmecken und servieren. Oder auch mit Büchsenfleisch, oder einfach nur mit (Wild)Kräutern ganz Vegetarisch.

Ich kann Sie auch nachdem ich sie 12 Stunden eingeweicht habe, 20 min in Salzwasser kochen und  danach Pürieren, oder alt hergebracht Stampfen, und sie zu einem leckern Dipp Namens Humus zu verarbeiten. Der schmeckt auch lecker als Brotaufstrich.

Oder ich mahle die trockenen Kichererbsen zu Mehl und backe daraus ein Fladenbrot oder mache Pizzateig.

Die trockenen Kichererbsen lassen sich auch gut einweichen um daraus Sprossen zu ziehen und schon hat man etwas frisches und gesundes auf dem Teller.

Kann ich das auch aus einer Packung Nudeln machen? Wohl eher nicht.

Wenn ich jedoch normales Mehl einlagere und Eipulver, dann kann ich daraus auch Nudeln zaubern. Aber auch noch vieles mehr. Eierkuchen zum Beispiel, oder ein Brot backen und dann mit Rüherei aus Eipulver und selbst gezogenen Sprossen servieren.

Wie Du siehst mach es mehr Sinn sich mit unbegrenzt haltbaren Lebensmitteln ein Überlebenspaket zu schnüren. Und wenn es doch mal schnell gehen muss, dann nimm Kartoffelpüree. Einfach Wasser heiß machen, aufgießen und fertig.

Mehr zu diesem Thema im Prepper Shop findest Du hier: Lebensmittel aus dem Supermarkt

Notfallverpflegung lagern

 

Wenn Du jetzt kein eigens Haus hast, einen Schuppen oder großen Keller kann es schwierig werden Dein Überlebenspaket gut zu lagern. Denn sind wir mal ehrlich, willst Du Dir Deine Notfallverpflegung wirklich jeden Tag anschauen?

Je nach dem für welche Form des Überlebenspakets Du Dich entschieden hast, brauchst Du mehr oder weniger Stauraum.

Stapelkisten sind da sehr hilfreich. Ich selbst habe mehrer davon. Meine Stapelkisten sind mit einem Klickverschluss versehen und haben eine Gummidichtung. Nimm sie aber vom Volumen nur so groß, dass Du sie vollgepackt auch gut tragen kannst.

Hier mal ein Auszug aus dem Arbeitsrecht. Als Frau sind meine Einkaufstüten schon mal etwas schwerer als 15 kg. Aber ich würde nicht mehr als 25 kg in meine Überlebensboxen packen, damit ich sie auch wirklich gut transportieren kann.

Lastenhandhabungsverordnung – Arbeitsrecht 2020

Gelegentliches Lasten-Heben am Arbeitsplatz:
AlterMaximale Last für FrauenMaximale Last für Männer

15 bis 18 Jahre

 

15 kg

 

35 kg

19 bis 45 Jahre

 

15 kg

 

55 kg

 

älter als 45 Jahre

 

15 kg

 

45 kg

 

Bei einer Freundin habe ich diese Kisten hier gesehen.

Sie hat sie in ihrem Schlafzimmer als Raumteiler aufgestellt. So hat sie das Bett von ihrem Schreitisch getrennt. Obendrauf stehen ein paar Pflanzen. Wenn man es nicht weiß sieht man nicht, dass dort ein Überlebenspaket von 4 Wochen lagert.

fertige Überlebenspakete als Notfallverpflegung

 

Wenn Du optimal vorbereitet sein möchtest, Du aber keine Lust oder keine Zeit hast Dir individuell eine Notfallverpflegung  zusammen zu stellen, dann habe ich hier für Dich ein paar fertige Überlebenspakete.

PREPPER SHOP – BESSER HABEN ALS BRAUCHEN

Wasser Nahrung Strom Licht Wärme Sicherheit Kommunikation Navigation