Skip to main content

Kosmetik, Sport, Ausgangsbeschränkungen

und mehr in Krisenzeiten

 

Ausgangsbeschränkungen, so etwas gab es seit 1945 nicht mehr.

Der Corona Virus SARS-CoV-2 aber legte seit Ende 2019 ganze Kontinente lahm. Schulen, Kitas und öffentliche Einrichtungen wurden geschlossen. Es gab Versammlungsverbote und alle Läden bis auf Lebensmittelhandel und Pharmazie dürfen nicht mehr öffnen.

Auch Friseur und Kosmetikläden mussten schließen. Kein Nagelstudio und kein Fitnessstudio mehr.

Da ist guter Rat teuer! Was also tun?

Wie kann ich meiner Familie in einer Krisenzeit die Haare schneiden ohne eine ausgebildete Friseurin zu sein?

Ich habe Stundenlang im Internet gesucht um ein Video zu finden, dass eine Schritt für Schritt Anleitung enthält. Leider habe ich nichts gefunden, was auf deutsch gut erklärt wäre. Sorry!

Diese Bücher könnten Dir weiterhelfen.

Oder Du entscheidest Dich für einen Professionellen Online-Kurs. Bei einer Ausgangssperre oder Quarantäne beispielsweise, ist der Strom noch da und Du kannst Dich weiterbilden.

Ich denke, die hier genannten Tipps und Tricks sind hilfreich, (nicht nur) für uns Frauen. Denn wir Mädels wollen trotz Notstand gut aussehen, und unsere Männer sind doch schon teils so eitel, dass drei Wochen ohne Friseur sie mürrisch werden lässt.

Mal unter uns, mein Mann braucht auch länger im Bad als ich!

Da wir in Krisenzeiten schlecht mit der Hilfe von anderen rechnen können, müssen wir uns selbst helfen.

Haarschneider, Glätteisen und Haartrockner sind mit Strom auch gute Helfer bei der Haarpflege. Aber hier im Prepper-Shop wollen wir ja alle Eventualitäten, also auch einen Stromausfall mit einbeziehen.

Also, was brauche ich alles für ein gutes Haarstyling?

Haarschneider

 

Ein guter Haarschneider sollte gut in der Hand liegen und nicht zu schwer sein. Für uns, die sich auf Notfälle vorbereiten ist die Möglichkeit des Ladens wichtig. Diese Haarschneider hier kannst Du per USB-Kabel beispielsweise über ein Kurbelradio laden. Sein Akku hält dann so ca. sechs bid acht Stunden.

Die meisten dieser Haarschneider sind auch Wasserfest. Ihre Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

 

 

Kämme und Scheren

 

Ich selbst bin keine Friseurin. Ich habe kurze Haare und muss so alle vier Wochen zum Haare schneiden. Ich war auch schon mal in einem angesagten Friseursalon am Kurfürstendamm. Es gibt viele verschiedene Techniken um die kurzen Haare fransig zu schneiden.

Zum Beispiel mit einem Messer oder einer  Effelierschere. Mit dieser Schere sind auch die sogenannten Stützhaare damit kein Problem. Vernünftige Scheren bekommst Du im Internet.

Für eine ordentliche Friseurschere musst Du aber deutlich mehr Geld ausgeben. Aber für den Hausgebrauch sind diese Scheren hier eine gute Alternative.

 

Glätteisen und Haartrockner

 

Glätteisen und Haartrockner, dazu muss man nicht viel sagen. Wenn der Strom da ist, sind das tolle Helfer um wunderbare Frisuren zu zaubern. Aber was tun wenn kein Strom da ist?

Jetzt sehe ich meine Oma vor mir, mit Lockenwickler und Haarnetz. Dazu braucht es keine Elektrizität.

 

 

Nageldesign

 

Alle drei bis vier Wochen müssen Gelnägel aufgefüllt werden. Wenn kein Strom mehr da ist, bleibt nur das Du die Nägel rauswachsen lässt. Keine Sorge Mädels, wenn die Nägel rausgewachsen sind, ist der nachfolgende Nagel genauso fest wie damals, bevor Du Dich für dieses Topping entschieden hast.

Am Besten Du feilst Dir die Nägel ganz kurz, und feilst auch die Übergänge auf der Nagelplatte vorsichtig glatt. Dann einen Klarlack drunter um das Vergilben Deines Naturnagels zu vermeiden. Als Finish einen dunklen Lack verwenden.

 

So sieht man die Übergänge nicht und Du kommst gut durch die Übergangszeit. Rechne ungefähr mit 10 bis 12 Wochen bis Dein Naturnagel vollständig nachgewachsen ist.

BITTE, versuche NICHT das Gel von den Nägeln abzupulen oder abzureißen. Das kann das Nagelbett verletzen und Dein Naturnagel könnte nicht mehr glatt nachwachsen.

Das entfernen mit Azeton ist ebenfalls nicht ratsam. Zwar geht das Gel mühelos runter, aber Deine Fingernägel würden bei jeder Berührung schmerzen.

Denn dein Naturnagel unter dem Gel hatte keine Luft um das in ihm enthaltene Keratin auszuhärten. Somit ist Dein Nagel sehr empfindlich und sehr dünn. Da hilft auch kein Nagellack. Die Verletzungsgefahr ist sehr groß.

 

 

Wenn Du Deine Nägel aber erneuern möchtest, und Strom da ist, dann eröffne doch Dein eigenes Nagelstudio zu Hause. Die Feilen und den Buffer kannst Du dafür auch gut gebrauchen.

Dieses Starter Set ist so gewählt, dass das Auftragen des Gels so einfach ist wie Nägel lackieren. Das professionelle Auftragen mit einem Pinsel erfordert eine gewisse Übung. Nicht jeder kann mit beiden Händen gleich gute Ergebnisse erzielen.

 

Wenn Du Dich doch traust mit einem Pinsel zu arbeiten, dann könnte die Pulver, sprich Acryl Variante für Dich eine Option sein. Dafür reicht wärme und normales Licht aus um das Acryl auszuhärten. Ideal bei Stromausfall. Bitte beachte bei Acryl, immer gut Lüften denn die Dämpfe sind etwas unangenehm.

 

Sport

 

Fitness für zu Hause. Was soll man machen, wenn man keine Möglichkeit hat in ein Fitnessstudio zu gehen. Entweder es ist geschlossen, man darf nicht hin oder man hat schlicht keine Zeit dafür.

Es wird vermutlich auch viele Gründe geben warum der eine oder andere nicht mehr Joggen geht. Sport ist aber für viele von uns sehr wichtig um sich wohl zu fühlen. Deshalb ist es gar nicht mal so abwegig auch ein Springseil in seinen Fluchtrucksack zu packen.

An dieser Stelle werde ich auf unsere Seite Seilspringen lernen verweisen. Dort findest Du viele gute Ideen wie Du zu Hause Sport machen kannst. Nicht nur Springseilspringen auch Übungen mit Hanteln und ganze Workouts zum mitmachen wirst Du dort finden.

Ob im Garten, auf der Terrasse, dem Balkon oder einfach in der Wohnung. Sei neugierig und mach mit!

 

PREPPER SHOP – BESSER HABEN ALS BRAUCHEN

Wenn meine Internetseite hilfreich für Dich ist, dann empfehle sie weiter an Menschen von denen Du möchtest, dass auch sie gut vorbereitet sind für einen Notfall.

Wasser Nahrung Strom Licht Wärme Sicherheit Kommunikation Navigation