Skip to main content

Wasseraufbereitung Outdoor

Wie bewerkstelligen wir eine „Wasseraufbereitung Outdoor“, das ist natürlich gerade für Prepper die entscheidende Frage.

Die Themen Wasserfilter, Wasserentkeimung spielen bei der Wasseraufbereitung Outdoor natürlich mit eine zentrale Rolle. Lass uns also in diesem Artikel auf die Outdoor Wasseraufbereitung eingehen.

Wasseraufbereitung Outdoor

Welche Möglichkeiten gibt es bei der

Wasseraufbereitung Outdoor?

Hauptziel der Wasseraufbereitung ist natürlich sauberes, trinkbares Wasser. Hierfür bieten sich verschiedene Verfahren oder Techniken an:

  • Nutzung eines Wasserfilter für unsere Zwecke hilfreich mobile Wasserfilter
  • Wasseraufbereitungstabletten (chemische Wasseraufbereitung)
  • Wasserbehandlung durch UV-Licht
  • Aktivkohlefilter zur Trinkwasseraufbereitung
  • Wasseraufbereitung durch Erhitzen des Wassers

Wasser, insbesondere die Qualität des Wassers hat entscheidenen Einfluss auf unsere Gesundheit. Auf Grund der Bevölkerungs-Explosion wird für uns Wasser immer wertvoller. Es ist durch nichts zu ersetzen. Wir können also bei Wasser nicht wählen, wie bei der Nahrung.

Gerade in Krisenzeiten ist es essentiell notwendig immer wieder für sauberes frisches Wasser zu sorgen. Wie ich bereits im Artikel über Outdoor Wasserfilter hingewiesen habe, ist es notwendig sich auf fliessende Bäche oder Flüsse zu, bei der Wasserentnahme zu konzentrieren.

Viele Seen sind heutzutage schon verunreinigt und bedürfen einen grösseren Aufwand, um Wasser trinkbar zu machen.

Wer kennt es nicht, wenn man im Urlaub „verkeimtes“ Wasser geschluckt hat. Der Verdauungstrakt meldet sich und die Durchfallsymptomatik macht sich bemerkbar.

Bei der Wasseraufbereitung Outdoor wollen wir nicht nur optisch ansprechendes Wasser sehen, sondern es soll auch nicht nach Chemie oder anderen Dingen schmecken.

Weiter oben hatte ich Dir ja bereits 5 Möglichkeiten der Outdoor Wasseraufbereitung genannt. Hier nochmal kurz zur Erinnerung

  • Nutzung eines Wasserfilter für unsere Zwecke hilfreich mobile Wasserfilter
  • Wasseraufbereitungstabletten (chemische Wasseraufbereitung)
  • Wasserbehandlung durch UV-Licht
  • Aktivkohlefilter zur Trinkwasseraufbereitung
  • Wasseraufbereitung durch Erhitzen des Wassers

Wasseraufbereitung Outdoor – Der Wasserfilter

Beim Wasserfilter generell versucht man mikroskopisch kleine Teilchen zunächst mechanisch fern zu halten.

In der Rubrik Outdoor Wasserfilter findest Du noch weitere Wasserfilter. Exemplarisch möchte ich hier aber nochmal an den Katadyn Wasserfilter erinnern.

Katadyn Pocket Filter schwarz

Dieser gehört mit zu den besten, die aus meiner Sicht, auf dem Markt gibt. Je nach Verschmutzungs-Grad muss dieser aber auch gereinigt und je nach Modell wieder neu mit Aktivkohle befüllt werden.

Outdoor Wasseraufbereitung – Wasseraufbereitungstabletten

Es gibt sie als Tabletten, aber auch als Tropfen, die chemischen Mittel, die zur Aufbereitung dienen.

Auch bei Katadyn findest Du Wasseraufbereitungstabletten namens Micropur Forte. Diese Tabletten desinfizieren das Wasser sehr schnell und halten es für mehrere Monate keimfrei.

ÜBERRASCHUNGEN VERMEIDEN - HELLE TASCHENLAMPEN FÜR DIE NACHT

weitere Informationen

Hast Du trübes oder stark verunreinigtes Wasser bietet es sich immer an, eine Kombination Wasserfilter plus zusätzliche Wassertabletten zu wählen. Lass dann auch die Tabletten im Wasser eine Zeit lang wirken.

Wasseraufbereitung per UV-Licht

Ich wusste zwar, dass es eine Wasseraufbereitung per UV-Licht gibt, allerdings kannte ich den SteriPEN Ultra für die Wasseraufbereitung noch nicht.

Dieses geniale Teil entkeimt Wasser mit UV-Licht, wiegt gerade einmal ca. 100g und passt letztlich in fast jede Tasche oder jeden Rucksack.

SteriPEN Ultra

Du kannst ihn auch neben der Krisenvorsorge auf Reisen nutzen. Lies hier die überaus wertvollen Rezensionen auf Amazon zu dieser Wasseraufbereitung per UV-Licht. Mit diesem Batterie- oder Akku-Gerät hast Du eine preiswerte und vor allem mobile Lösung der Wasseraufbereitung in der Tasche.

Des weiteren hast Du noch die Möglichkeit kombinierte Wasserfilter mit Aktivkohlefilter zu nutzen.

Zum Schluss noch eine einfache Zusatzmassnahme, die man anwenden kann, um das Wasser zu entkeimen.

Outdoor Wasseraufbereitung

mit dem Klassiker „Wasser abkochen…“

Als letzte Möglichkeit kann man noch den Klassiker aus der Tasche holen. Das „Abkochen von Wasser“. Wie das Wort „kochen“ schon sagt, ist es notwendig, dass Du eine Temperatur von mindestens 100°C erhältst.

Je nach Erreger sterben manche erst über 100°C ab, so dass Du die Notwendigkeit erkennen musst, das unter 100°C nichts gehen sollte. Das wäre also ein Grundprinzip für mich.

Egal, ob man nun Brennstoff und Zeit investieren muss, Sicherheit geht hier vor. Es schadet also nicht, wenn man das Wasser auch etwas länger abkocht…

Trangia Sturmkocher 25-1 UL – Ultralight Aluminium

Ich denke, dass wir jetzt das Thema Wasserfilter, Wasserentkeimung und Wasseraufbereitung durch haben. Schau Dich auch weiter im Prepper Shop um und vor allem kümmere Dich jetzt dringend um Dein Überlebenspaket und Deinen Notfallplan.

Wasser Nahrung Strom Licht Wärme Sicherheit Kommunikation Navigation

EINE DER LEGALEN & EFFEKTIVSTEN SELBSTVERTEIDIGUNGSWAFFEN